5 Gründe wieso Sie erst Ihr Investement Limit festlegen sollten

5 Tipps, die den Unterschied zwischen einem schlechten Tag und einem Totalverlust ausmachen

Wenn ich mit binären Optionen handle, setze ich mir immer ein Tageslimit. Das kann irgendein beliebiges Limit sein und hängt davon ab was Sie sich leisten können. Wenn es Ihr erstes Investment ist, dann setzen Sie das ein, was Sie sich zu verlieren leisten können und teilen diesen Betrag dann in kleinere Summen auf, die Sie für die einzelnen Trades verwenden. Diesen Tipp habe ich von einem Profi und halte mich immer daran. Wieso mache ich das immer noch? Hier sind die 5 Gründe.

  1. Man kann nie mehr verlieren als das, was man sich leisten kann

Das ist der wichtigste Grund warum man sich ein Limit setzen sollte, bevor man anfängt zu handeln. Ich lehne mich jetzt hier mal aus dem Fenster und gehe einfach davon aus, dass die Summe, die Sie setzen, auch das ist, was Sie sich leisten können (was immer der Fall sein sollte).

  1. Man kennt vorher den Worst Case

Wenn man mit binären Optionen handelt, gibt es immer das Risiko zu verlieren. Man kann dieses Risiko (hoffentlich) dadurch minimieren, indem man es aufteilt und eine Reihe verschiedener Handel platziert. Aber Sie sollten im Hinterkopf behalten, dass jeder Handel auch ein Verlust sein kann. Man weiß so aber schon vorher wie hoch der Verlust sein wird. Halten Sie sich also an diesen Tipp und behalten Sie so einen Überblick über Ihre finanzielle Situation.

  1. Es lässt einen seine Investments klarer bedenken

Wenn man sein Limit vor dem Handel nicht bestimmt, hat man das Gefühl als hätte man ein unbegrenztes Budget. Das kann dazu führen, dass man unvorsichtig handelt. Wenn Sie sich ein Limit setzen, werden Sie genauer darüber nachdenken was und wie Sie handeln.

  1. Es lehrt einen Disziplin – der größte Asset eines Händlers

Sich bei einem Handel zurückzuhalten, nachdem man sein Limit erreicht hat – auch wenn man ihn gerne ausführen würde – lehrt einen eine der wichtigsten Eigenschaften eines Händlers: Disziplin.

  1. Jeder noch so kleine Gewinn ist ein Geschenk

Wenn ich mir ein Budget setze, dann habe ich es gedanklich bereits abgeschrieben – als ob ich es schon verloren hätte. Dadurch ist jeder Handel, der im Geld endet, ein Geschenk. Gleichzeitig fühlen sich Verluste nicht mehr so schlimm an. Eine win-win-Situation!

Fangen Sie jetzt zu handeln an!

Haben Sie bereits Ihren Broker gewählt? Wenn nicht, dann probieren Sie es mal mit abcOptions. Dieser Broker bietet sehr gute Angebote für neue Händler. Lesen Sie unsere abcOptions Bewertung. Lesen Sie auch unsere Tradox-Handelssoftware Bewertung.

Share
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *