Deutsche Telekom Legt Mindestgebot für T-Mobile US

Ist die Deutsche Telekom mit binären Optionen bereits in Ihrem Portfolio? Dann könnten die Dinge sich bereits bald ändern. Die Übernahme von T-Mobile US könnte nämlich schon bald zu starken Kursschwankungen führen, was dem binären Trading zugutekommt. Allerdings haben alle Versuche von Interessenten in der amerikanischen Telecom Company bisher keine Ergebnisse erzielt. Nach der Deutschen Telekom seien die gebotenen Preise schlichtweg zu niedrig gewesen. Aufgrund dessen wird bisher das Kursziel der Aktie auf Low gesetzt. Eine Trendwende könnte somit für Anleger hohe Kursgewinne erzielen.

Heute hat die Deutsche Telekom einen Mindestbetrag für das US Unternehmen veröffentlicht, den potenzielle Käufer für den Erwerb des Unternehmens zahlen müssen. Derzeit befindet sich der Konzern in Verhandlungen mit deutschen Investoren für eine potenzielle Übernahme. Diese neuen Ereignisse könnten endlich den Ausschlag für eine Trendwende im binären Handel geben. Wie wir alle wissen, hatte die französisch Firma Ilias dem amerikanischen Konzern bereits vor kurzem 15 Milliarden Dollar (33 Dollar pro Aktie) angeboten. Aus der Perspektive der Deutsche Telekom war dieses Angebot allerdings zu niedrig.

Einige der Deutschen Telekom Chefs sind heute zu einem Beratungsgespräch zusammengekommen. In dieser Sitzung wurde unter anderem der Verkaufspreis pro Aktie für T-Mobile US diskutiert. Übrigens erreichten die Preise heute 29,96 Dollar an der Wall Street um 7 Uhr MEZ und waren somit 1,9 Prozent im Plus. Aber die wichtigste Frage für heute bleibt: Wie wird sich dies auf die binären Optionen der Deutsche Telekom auswirken?

Share
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *